Compliance
– Definition –


Compliance (engl.), „etwas einhalten“, „etwas befolgen“

Unter dem Oberbegriff Compliance versteht man, den Beschäftigten im Unternehmen klare Regeln zu geben und so ein gesetzes- und regeltreues Verhalten herbeizuführen. Fehlende oder unzureichende Compliance-Regelungen können für Unternehmen und ihre Beschäftigten vielfältige Folgen haben. Diese können von Bußgeldern über Imagerisiken bis hin zu arbeitsrechtlichen Sanktionen reichen.
Insbesondere mittelständische Firmen unterschätzen die Risiken, die z.B. durch fehlenden Datenschutz von Kundendaten oder Korruption bei Auftragsvergaben entstehen können.


Ich bin auf die folgenden Elemente des Compliance Managements spezialisiert:


Compliance Kultur und Organisation

Wie sollte Compliance in Ihrem Unternehmen organisiert werden, damit es wirksam ist?


Risikoanalyse

In welchen Bereichen Ihres Unternehmens gibt es Risiken?


Regelwerk

Welche Gesetze und Regeln sind für Ihr Unternehmen einschlägig? Was gehört zu guten und klaren Regeln?


Schulungen

Wie können Sie das Regelwerk Ihren Mitarbeiter/innen verständlich nahebringen, damit sie diese in der täglichen Arbeit umsetzen und anwenden?


Kontrolle

Wie können Sie sicherstellen, dass sich Ihre Mitarbeiter/innen an die Gesetze und Regeln halten?


Aufdeckung

Welche Hinweisgebersysteme gibt es?


Berichtspflicht

Wem sollten Sie in Ihrem Unternehmen über Compliance berichten?


Kommunikation

Wie können Sie Ihr Compliance System intern und extern effektiv kommunizieren?

Leistungsspektrum

  • Analyse und Bewertung Ihres Compliance-Status im Unternehmen
  • Maßgeschneiderte Compliance-Lösungen für Ihr Unternehmen
  • Entbürokratisierung, Richtlinien-Management, Checklisten z. B. zu Kartellrecht
 

Compliance als Wettbewerbsvorteil?


Mehr erfahren